CIP Reiniger . Entwicklung CIP Reiniger Rohrleitungen

Entwicklung eines CIP Reinigers für die Entfernung von organischen Vercrackungen in Rohrleitungen im Kreislaufsystem. 

Kieserol T31 CIP K

Produktdatenblatt
PDB_Kieserol_T31_CIP_K.pdf
PDF-Dokument [328.3 KB]

Problem

Bei der industriellen Verarbeitung von Kaffee bildet sich  ein dickflüssiges Extrakt, das zur weiteren Verarbeitung durch Rohrleitungen gefördert wird. Auf diesem Weg lagern sich Kaffeepartikel des Extraktes an allen  Rohrinnenwandungen ab.

 

Die Kaffeepartikel bilden eine sehr harte Kruste, die in der Regel nur noch mittels Hochdruckreinigung entfernt werden kann. Dazu muss die Anlage abgeschaltet werden, Rohrleitungen ausgebaut und mit enorm viele Aufwand gereinigt werden.   

 

Hohe Stillstandzeiten und hoher Kostenaufwand, den es zu vermeiden gilt. 

 

Umsetzung / Ergebnis

Entwicklung Kieserol T31 CIP K für organische Vercrackungen.

 
Anwendung (Vorschlag)  

  • Befüllen der Rohrleitungen, pur mit T31 CIP K
  • Temperatur 70-80 Grad
  • 90 Minuten im Kreislauf arbeiten lassen  
  • Anschließend für eine längere Zeit das Produkt in den Rohren stehen lassen, damit es an der organischen Verunreinigung arbeiten kann.  
  • Danach wieder in den Kreislaufmodus gehen und Temperatur wieder auf 70-80 Grad erhöhen 
  • Mehrere Durchläufe  
  • Anschließend Spülung mit Klarwasser
Kieserol T31 CIP K . Entwicklung CIP Reiniger Organische Vercrackungen in Rohrleitungen
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kiesewetter GmbH...und die Chemie stimmt . Kieserol PROFIline